Ivo Meier, Digital Artist and Sculptor, Switzerland (thumbnail)

Über mich

Wer bin ich? Was bin ich? Warum bin ich?

Künstler Statement

Es war der 3. Dezember 1989. Früh morgen - immer noch schlafend - das Telefon klingelte... auf der anderen Seite: die Polizei informierte mich über den schweren Unfall meines älteren Bruders.... Lange Stunden des Wartens - all die Hoffnung und Angst wurden beendet: Mein Burder verstarbt an den schweren Verletzungen. Tage der Trauer folgten. Nach 3 Tagen Trauer beschlich mich ein unerwartetes Gefühl: Leere - totale Leere. Weitere Wochen und Monate später beschloss ich, dass ich den tragischen Verlust überwunden hatte. Schliess' das Buch und kehre zum Leben zurück. Langsam kraulte ich mich zurück ins Leben. Ich hatte beschlossen: Ein sinnloser Tod - aber das Leben geht weiter.

Ich dachte, ich hätte den Verlust überwunden - bereit das Buch zu schliessen. Vorwärts blicken - das Leben wieder geniessen - es ist es wert. Nochmals einige später - unerwartet und ungefragt - da war ein Gefühl - es klopfte an meine Türe: Leere! - sie war zurück - wieder diese unerträgliche und kalte Leere. Das war der Grund weshalb ich zu Zeichnen begann. Ich habe meine Gedanken in Zeichungen und später in Skulpturen verarbeitet. Die Konzentration und der Verlust! - lies mich zu einer anderem Menschen wachsen. Es gibt keinen Grund das Buch zu schliessen, ich hatte gelernt: 'Das Schlimmste in meinen Leben war, meinen Bruder zu verlieren - es ist auch das Beste in meinem Leben', vielleicht schockiert der Satz. Vielleicht ein Satz, der wenige verstehen. Was wirklich zählt, ich hatte beschlossen, mein Bruder lebt weiter - er begleigtet mich und wir älter, bleibt mein grosser Bruder. 

Ich habe neue Werte erlangt, das Ereignisse hat mir neue Wege aufgezeigt. Manchmal wünschte ich mir mein ganzes Leben zu ändern - etwas sinnvolles zu tun - einen Sinn dem Sinnlosen zu schenken - einen tieferen Sinn. Mein Leben habe ich nicht komplett verändert, aber es war und ist immer eine Option geblieben - die Freiheit der Wahl. So habe ich Kathrin getroffen und ich habe die Liebe des Lebens getroffen: Ich wusste, sie ist die Richtige und meine Passion - so bin ich dankbar, was wir zusammen erreichen - wir haben wundervolle Kinder - das Leben geht weiter - das ist es, was zählt

Ja - da ist immer noch etwas von beiden - der Ivo davor und danach. Manchmal ringen und kämpfen die beiden - oft ist der Kampf das Thema meiner Arbeiten: Der Kamp der Inneren und Äusseren Welt. 30 Jahre später bleibt der Kampf und wurzelt im Tod meines grossen Bruders.

Die Arbeiten sind interaktiv - vielleicht über die innere Welt und auch über die Äussere Welt und manchmal beide - es ist weniger über die beiden Welten, sondern viel mehr über 'Wirkung', 'Selbst-Reflexion und über unsere lebensprägenden und lebensverändernden Momente - über die Verangenheit, das Jetzt und die Zukungs - die Arbeiten stellen Fragen: Meine Arbeiten werden für den Moment zur Kunst, wenn es einen Menschen denken lässt.

Wer bist Du? Was bist Du? Warum bist Du?

Meine Wunsch ist nicht nur über mich selbst: Ich bin überzeugt, wir alle kämpfen unseren Inneren und Äusseren Kämpfe - manchmal mehr und manchmal weniger. Es geht in Ordung zu ringen und zu kämpfen solgange wir die Hoffnung, unsere Träume und Zeit zu reflektieren behalten.

Ivo Meier - Schweiz


 

 Bio


Born Christmas 1969 in Lucerne, Switzerland. At the age of 14 my father encouraged me to start photography. Encouraging meant: No introduction or lessons from my father, but I got an Nikon FE and 2 glasses (his Leica was a untouchable treasure). Hence I started to self-educate photography through books and experimenting. Photography and Self-Learning accompanied me my entirely life from analog and hours in the dark room to digital and photoshop.The life changing event in my life was when my brother died at the age of 20. This has been the point, where I started to battle a fight of my inner and outer world. Photography was insufficient to express myself. I started to acquire drawing and sculpting skills – the human being has always been the subject – figurative art - the human body and his inner world. While I visited art courses to practice my techniques, drawing and sculpting, the biggest source to growth my skills remain: books, magazines, the internet and visiting museums.In 2016 I started to use a 3D printing as my major medium and transformed my creations from figurative to more abstract art – the human remains my very subject and focus – but I evolved my works to a more abstract level and interactive works. It may be about myself and my inner and outer world, but more important, it is about the viewers value and beliefs: art becomes art, if it makes you think.The artist statement on the left truly express best, what my art is about.

Focus of the current work:

- The battle of the inner and outer world and the impact we have
- Freedom starts in your brain
- Self Reflection


More information

Contact / Representation

Contact us:
ivo (a) thinknact.com

Represented by

https://networkofarts.com - Switzerland - Artist Profile: https://ivomeier.noa.lu/

Stockphotos on www.alamy.com and www.sodapix.com

Additional Information

Instagram: https://www.instagram.com/my.digital.space/

New Website: https://www.ivomeier.art

Articels:

The Art Market is challenged: The Art Market is challenged.... (Guest Blog)
Crowdsourcing: http://www.digitised.art/index.php/about/106-wisdomcrowd
Self Reflection: http://www.digitised.art/index.php/about/92-deep-change-comes-with-experience

Share this article with your network - thank you!
Pin It